Hilfen vor Ort

Zusätzlich zur medizinischen Hilfe gibt es (fast überall) vielfältige Beratungs- und Unterstützungsangebote, an die sich betroffende Frauen, aber auch ihnen nahestehende Personen wenden können. Auch Ärztinnen und Ärzte finden hier Kontakte vor Ort, die sie ihren Patientinnen empfehlen können. Eine sehr umfassende Datenbank bietet der bff: Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe e.V. Die barrierefreie Datenbank enthält Kontakte zu über 500 Hilfseinrichtungen bundesweit.

Unter www.frauen-gegen-gewalt.de/organisationen finden Betroffene, aber auch Unterstützer/innen Fachberatungsstellen in ihrer Nähe. Bei vielen der Beratungsstellen sind wichtige Informationen zur Barrierefreiheit und Zugänglichkeit, zu Beratungsschwerpunkten oder auch zu Sprachen, in denen beraten werden kann, ergänzt.

Der Verein Frauenhauskoordinierung e.V. bietet speziell die Möglichkeit, nach Frauenhäusern und Frauenschutzwohnungen zu suchen und direkt Kontakt aufzunehmen: www.frauenhauskoordinierung.de

Eine Übersichtskarte zeigt als pdf (nicht barrierefrei) die Unterstützungsangebote bundesweit.