Implementierungsleitfaden

Beraten und Helfen

Neben der Behandlung akuter Verletzungen steht die Sicherheit der Patientin an erster Stelle.

Empfehlungen

„Mehr Mut zum Reden – von misshandelten Frauen und ihren Kindern“ (deutsch und türkisch)

Die Broschüre richtet sich an die anderen Beteiligten am Gewaltgeschehen und an alle, die mit misshandelten Müttern und ihren Kindern in Kontakt kommen. Die Veröffentlichung geht auf einen Text von Barbro Metell zurück, die in Schweden viele Jahre in einer Spezialberatungsstelle für Kinder und Mütter, die misshandelt wurden, gearbeitet hat. Kostenlose Download und Bestellung unter:

Zeitbild MEDICAL „Häusliche Gewalt: Sprechen Sie darüber!“

Die vierseitige Patienten-Informationen informiert über die Formen und Auswirkungen von Gewalt und ermutigt betroffene Frauen, aktiv zu werden und Hilfe zu suchen. Das Material kann in der Arztpraxis ausgelegt werden.
Kostenlose Bestellung und Download unter:

Broschüre „Mehr als das Herz gebrochen“

(Patientinneninformation zu gesundheitlichen Folgen von Gewalt)

MIGG

Im September 2007 hat die Bundesregierung mit dem „Aktionsplan II der Bundesregierung zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen“ ein Handlungskonzept vorgelegt mit Antworten auf die aktuellen Herausforderungen zum Schutz der von Gewalt betroffenen Frauen und ihren Kindern. Ein zentraler Handlungsschwerpunkt des Aktionsplans ist der Gesundheitsbereich.

RSS - Implementierungsleitfaden abonnieren